Jubiläum am 5. November 2017

Anstelle der Einladung zu einem nächsten Orgelkonzert im Rahmen der Reihe „Orgelkultur Sonntags um 5“ finden Sie hier nun die Einladung zur Feier eines Doppeljubiläums am 05. November 2017. Im Jahre 2017 blickt (Swisttal-)Ollheim auf 950 Jahre verbriefte Geschichte und 100 Jahre Kirchweih der neuen Kirche zurück. Vor etwa 950 Jahren dotierte Erzbischof Anno II. sein hälftiges Patrozinium über Ollheim, genannt Ulma - die andere Hälfte stand bei der Äbtissin von Vreden - zugunsten der von ihm  gegründeten Abtei Siegburg. Am 06. August 1917 konsekrierte der Kölner Weibischof Dr. Peter Lausberg die neuerbaute Kirche. Zu diesem Doppel-Jubiläum wird eine 300-seitige Festschrift herausgegeben, die sowohl die 950-jährige Geschichte Ollheims thematisiert als auch die 100-jährige Geschichte des neoromanischen Kirchenbaus mit der Pfarrgemeinde St. Martinus. Eingeleitet wird das Fest mit der Ehrung der in den beiden Weltkriegen Gefallenen, Verstorbenen und Vermissten. Eröffnet wird es mit der Enthüllung eines Jubiläumssteins, der auf die 950-jährige Geschichte Ollheims verweist. Festmesse, Vorstellung und Verkauf der Festschrift, ein Orgel-Trompeten-Konzert und ein Konzert der Kölsch-Rock-Band „Sibbeschuss“ sind weitere Höhepunkte im Festablauf. Das Einladungsplakat gibt weitere Hinweise:

11 h Festmesse

anschließend:

Ausgabe und Vorstellung der Festschrift

15 h Orgelkultur

Orgel:

Johannes Geffert

Trompete:

Peter Scheerer

17 h Kölsch-Rock